→ MDK-relevant ←                Auf dem aktuellen Stand des Wissens           → QPR-Update 11/2019 ←

Herausfordernd erlebte Verhaltensweisen

Zum Umgang mit Herausforderungen

T-HerausfV-100

  • Herausfordernd erlebte Verhaltensweisen
    &  psychische Problemlagen
  • Einfluss- und Belastungsfaktoren
  • Verhaltensbedingte Risikofaktoren identifizieren
  • Ängste erkennen und emotionale Krisen vermeiden
  • Hilfe- und Unterstützungsbedarf
  • Praxisnahe Interventionen & Reflexion

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

   

Empfohlene Dauer

4, 6 oder 8 UE

Zielgruppe

Mitarbeiter verschiedener Professionen aus der Pflege/ Therapie/ Betreuung und angrenzender Bereiche (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Demenz I,
Demenz II,

Gewaltprävention,
Kommunikation & Umgang mit dementiell Erkrankten

 

Hin- & Weglauftendenz

T-HerausfV-101

  • Bewegungsdrang – Bedürfnisse & Überzeugungen erkennen
  • Zwischen Selbstbestimmung und Fürsorgepflicht
  • Die Bedeutung der Lebenswelt und Lebensumgebung dementiell Erkrankter
  • Risikoermittlung und individuelle Vorsichtsmaßnahmen
  • Interventionsmöglichkeiten der Alltagsgestaltung

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

4, 6 oder 8 UE

Zielgruppe

Mitarbeiter verschiedener Professionen aus der Pflege/ Therapie/ Betreuung und angrenzender Bereiche (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Demenz I,
Demenz II,
Lebenswelten & Gefühlslogik,
Gewalt in der Pflege,
Kommunikation & Umgang mit dementiell Erkrankten

 

Agitiertheit

T-HerausfV-102

  • Der unstillbare Bewegungsdrang
  • Komplexität der Ursachen und Auslöser
  • Agitiertheit und Demenz
  • Agitiertheit und psychische Störungen
  • Agitierte Depression
  • Therapeutische Haltung und Interventionsmöglichkeiten

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

4, 6 oder 8 UE

Zielgruppe

Mitarbeiter verschiedener Professionen aus der Pflege/ Therapie/ Betreuung und angrenzender Bereiche (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Demenz I,
Demenz II,
Depressionen im Alter,
Psychische Störungen im Alter,
Gewalt in der Pflege,
Kommunikation & Umgang mit dementiell Erkrankten

 

Schlafstörungen

T-HerausfV-103

  • Schlafstörungen in der Gerontopsychiatrie
  • Schlafphasen und -rhythmus
  • Schlaftagebuch und Schlafhygiene
  • Veränderte Arbeitsstruktur
  • Interventionsmöglichkeiten in der Nacht
  • Entspannungsmethoden anwenden

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

4, 6 oder 8 UE

Zielgruppe

Mitarbeiter verschiedener Professionen aus der Pflege/ Therapie/ Betreuung und angrenzender Bereiche (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Gerontopsychiatrische Krankheitsbilder,
Wahrnehmung und Entspannung

 

Pflegeverweigerungen

T-HerausfV-104

  • Die körperliche und psychische Ebene der Pflegehandlung
  • Krankheitsbedingte Verweigerung - Stress, Überforderungen, Frustration
  • Strategien der Beruhigung, Stärkung und Ablenkung
  • Biographische und kulturelle Aspekte bestimmter Pflegehandlungen
  • Ethische Überlegungen zur Pflegeverweigerung
  • Interventionsmöglichkeiten - Die Bedeutung von Ritualen und Wohlfühlmilieu

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

4, 6 oder 8 UE

Zielgruppe

Mitarbeiter verschiedener Professionen aus der Pflege/ Therapie/ Betreuung und angrenzender Bereiche (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Zum Umgang mit herausforderndem Verhalten,
Gewalt in der Pflege,
Kommunikation & Umgang mit dementiell Erkrankten

 

Verwahrlosung

T-HerausfV-105

  • Hortungsverhalten bei Demenz
  • Anzeichen, Formen und Ursachen der Wohnungsverwahrlosung
  • Das Recht auf Verwahrlosung – ein Spannungsfeld
  • Das Messie-Syndrom
  • Psychodynamische, biologische und lerntheoretische Erklärungsansätze
  • Handlungsnotwendigkeiten und Präventionsmöglichkeiten

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

4, 6 oder 8 UE

Zielgruppe

Mitarbeiter verschiedener Professionen aus der Pflege/ Therapie/ Betreuung und angrenzender Bereiche (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Demenz I,
Demenz II,
Depressionen im Alter,
Abhängigkeit im Alter,
Psychische Erkrankungen im Alter,
Zum Umgang mit herausforderndem Verhalten

 

Vereinsamung

T-HerausfV-106

  • Vereinsamung im Alter - Definition, Ursachen und Symptome
  • Der Zusammenhang von Reizarmut, Rückzug und Vereinsamung
  • Verlust, Entbehrung, Isolation – zum Begriff der Deprivation
  • Sensorische, kognitive, soziale und emotionale Deprivation
  • Gefährdete Personen erkennen und einschätzen
  • Prävention und Interventionsmöglichkeiten

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

4, 6 oder 8 UE

Zielgruppe

Mitarbeiter verschiedener Professionen aus der Pflege/ Therapie/ Betreuung und angrenzender Bereiche (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Deprivationsprophylaxe,
Gerontopsychiatrische Krankheitsbilder

 

Sexualität

T-HerausfV-107

  • Sexualität – ein Grundbedürfnis von existenzieller Bedeutung
  • Dimensionen der Sexualität und Veränderungen im Alter
  • Sexualität und Demenz
  • Der Umgang mit Sexualität im Pflegealltag
  • Einflussfaktoren auf die Sexualität im Alter
  • Kein Tabu im Alter! - Interventionsmöglichkeiten

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

4, 6 oder 8 UE

Zielgruppe

Mitarbeiter verschiedener Professionen aus der Pflege/ Therapie/ Betreuung und angrenzender Bereiche (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Demenz I,
Demenz II,
Gerontopsychiatrische Krankheitsbilder,
Kommunikation & Umgang mit dementiell Erkrankten,
Zum Umgang mit herausforderndem Verhalten