Ergotherapie

Ergotherapie im Arbeitsfeld Gerontopsychiatrie

T-ET-100

  • Das Arbeit mit ICF in der Gerontopsychiatrie
  • Somatische, motorische und neurologische Veränderungen im Alter
  • Die Lebens- und Gefühlswelt dementiell Erkrankter
  • Die wichtigsten Assessmentinstrumente in der Geriatrie
  • Interventionsmöglichkeiten des alltagsnahen und spielerischen Arbeitens
  • Therapeutische Grenzen in der Gerontopsychiatrie
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Dokumentation nach der ICF,
Multimorbidität und Polypharmazie,
Lebenswelt & Gefühlslogik,
Geriatrische Basisassessments,
Als Ergo in der Altenpflegeeinrichtung,
Ambulante Ergotherapie mit gerontopsychiatrischen Klienten

 

Ergotherapeutische Diagnostik in der Gerontopsychiatrie

T-ET-101

  • Anamnese, Problemerhebung und Erstbefund
  • Geriatrische Assessmentinstrumente - Schwerpunkte und Zielgruppen
  • Therapeutische Zielsetzungen und Maßnahmenplanung
  • Besonderheiten im Umgang mit gerontopsychiatrisch erkrankten Klientel
  • Motivationsarbeit und der Umgang mit ablehnendem Verhalten
  • Messen, Evaluieren, Optimieren!
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Ergotherapie im Arbeitsfeld Gerontopsychiatrie,
Ergotherapeutisches Arbeiten nach ICF, CMOP (-E), AOTO-Framework und KTL in der Gerontopsychiatrie

 

Als Ergo in der Altenpflegeeinrichtung

T-ET-102

  • Weit mehr als die „Basteltante“ - zur Bedeutung der ET im gerontospychiatrischen Bereich
  • Das weite Feld der Zuständigkeiten – bloß nicht verlorengehen!
  • Zur Planung, Vor- und Nachbereitung von Beschäftigungsmaßnahmen
  • Besonderheiten im Umgang mit gerontopsychiatrisch erkranktem Klientel
  • Ergotherapeutische Befunderhebung und Dokumentation – notwendig oder nicht?
  • Sich im Pflege- und Betreuungsteam positionieren und voneinander profitieren
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Ergotherapie im Arbeitsfeld Gerontopsychiatrie,'
Ergotherapeutische Diagnostik,
Ergotherapie bei Demenz,
Ambulante Ergotherapie mit gerontopsychiatrischen Klienten

 

Ambulante Ergotherapie mit gerontopsychiatrischen Klienten

T-ET-103

  • Das therapeutische Erstgespräch und das COPM-Interview zur Befunderhebung
  • Eintauchen in die Lebens- und Gefühlswelt dementiell Erkrankten
  • Ergotherapeutische Interventionen und gerontopsychiatrische Herausforderungen
  • Psychoedukation, Hilfsmittel- und Wohnraumanpassung
  • Motivationsarbeit und der Umgang mit ablehnendem Verhalten
  • Dialog und Beratung mit Angehörigen
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Ergotherapeutische Diagnostik,
Lebenswelten & Gefühlslogik,
Ergotherapeutisches Arbeiten nach ICF, CMOP (-E), AOTO-Framework und KTL
Ergotherapie im Arbeitsfeld Gerontopsychiatrie,
Als Ergo in der Altenpflegeeinrichtung

 

Ergotherapie bei Demenz

T-ET-KH-200

  • Vorstellung und Unterscheidung der bekanntesten Demenzformen
  • Die Lebens – und Gefühlswelt von dementiell Erkrankter
  • Auswirkungen auf die Alltagskompetenz
  • Das Arbeiten nach ICF und CMOP
  • Kompetenzorientierung, Interaktionelle Methodik und kognitives Training bei Demenz
  • Grundhaltungen in der Kommunikation und psychosoziale Interventionen
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Demenz I,
Demenz II,
Kommunikation mit dementiell Erkrankten,
Lebenswelten & Gefühlslogik,
Ergotherapeutisches Arbeiten nach ICF, CMOP (-E), AOTO-Framework und KTL

 

Ergotherapie bei älteren depressiven Menschen

T-ET-KH-201

  • Beeinträchtigungen seelischer Gesundheit im Alter
  • Depressionen und Demenz - Abgrenzung und Wechselwirkung
  • Kleine Ziele, große Schritte - Möglichkeiten der Aktivierung
  • Das Arbeiten nach ICF und CMOP
  • Ausdrucks- und kompetenzzentrierte Interventionen und Medien
  • Soziale Kommunikation und psychosoziale Interventionen
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Depressionen im Alter,
Depressionen & Demenz,
Tätig sein im Alltag mit einer depressiven Störung,
Kommunikation mit depressiven älteren Menschen,
Ergotherapeutisches Arbeiten nach ICF, CMOP (-E), AOTO-Framework und KTL

 

Ergotherapie bei älteren psychisch gestörten Menschen

T-ET-KH-202

  • Gesundes psychisches Altern und krankhaftes psychisches Altern
  • Persönlichkeitsveränderungen und Selbsterleben von älteren psychisch gestörten Menschen
  • Das Arbeiten nach ICF und CMOP
  • Ausdrucks- und kompetenzzentrierte Interventionen und Medien
  • Soziale Kommunikation und psychosoziale Interventionen
  • Zum Umgang mit Konfliktsymptomen und Manipulativen Intentionen
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Psychische Erkrankungen im Alter,
Kommunikation mit älteren psychisch gestörten Menschen,
Ergotherapeutisches Arbeiten nach ICF, CMOP (-E), AOTO-Framework und KTL

 

Ergotherapie bei älteren abhängigen Menschen

T-ET-KH-203

  • Suchtformen, Suchtkarrieren und Suchtproblematiken
  • Gesundheitsfolgen und Entzugserscheinungen älterer suchterkrankter Menschen
  • Das Arbeiten nach ICF und CMOP
  • Ausdrucks- und kompetenzzentrierte Interventionen und Medien
  • Soziale Kommunikation und psychosoziale Interventionen
  • Zum Umgang mit Ablehnung, Widerstand und Rückfälle
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Abhängigkeit im Alter,
Kommunikation mit älteren abhängigen Menschen,
Ergotherapeutisches Arbeiten nach ICF, CMOP (-E), AOTO-Framework und KTL

 

Ergotherapeutisches Hirnleistungstraining

T-Beh-300

  • Kognitive Defizite und therapeutische Ziele bei gerontopsychiatrisch erkrankten Klienten
  • Besonderheiten im Umgang mit gerontopsychiatrisch erkrankten Klientel
  • Anwendbare und anzupassende ergotherapeutische Interventionen zum Training
    • der Aufmerksamkeit und Konzentration
    • der Merkfähigkeit und Orientierung
    • der Reaktion und Wahrnehmungsgeschwindigkeit
    • des Lang- und Kurzzeitgedächtnis
  • Reflexion der Umsetzungsmöglichkeiten im ambulanten und stationären Bereich
  • Alltagsnahe spielerische und gestalterische Umsetzungsbeispiele
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Psychisch-funktionelle Störungen behandeln - Ergotherapie,
Sensomotorisch-perzeptive Störungen behandeln - Ergotherapie,
Selbstständigkeitstraining (ATL) mit gerontopsychiatrisch Erkrankten

 

Psychisch-funktionelle Störungen behandeln

T-Beh-301 Ergotherapeutische Interventionsmöglichkeiten

  • Psychosoziale und sozioemotionale Defizite und Ziele bei gerontopsychiatrisch erkrankten Klienten
  • Besonderheiten im Umgang mit gerontopsychiatrisch erkrankten Klientel
  • Anwendbare und anzupassende ergotherapeutische Interventionen zum Training
    • der psychischen Stabilisierung und des Erhalts psychischer Grundleistungsfunktionen
    • der sozialen Wahrnehmung, Selbst- und Körperwahrnehmung
    • der Selbstständigkeit
    • der Sozialkompetenz, Resilienz und Selbstsicherheit
  • Reflexion der Umsetzungsmöglichkeiten im ambulanten und stationären Bereich
  • Alltagsnahe spielerische und gestalterische Umsetzungsbeispiele

 

Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Ergotherapeutisches Hirnleistungstraining in der Gerontopsychiatrie,
Sensomotorisch-perzeptive Störungen behandeln - Ergotherapie,
Selbstständigkeitstraining (ATL) mit gerontopsychiatrisch Erkrankten

 

Sensomotorisch/perzeptive Störungen behandeln

T-ET-Beh-302 Ergotherapeutische Interventionsmöglichkeiten

  • Sensomotorisch/perzeptive Defizite und Ziele bei gerontopsychiatrisch erkrankten Klienten
  • Besonderheiten im Umgang mit gerontopsychiatrisch erkrankten Klientel
  • Anwendbare und anzupassende ergotherapeutische Interventionen zum Training
    • der Sinneswahrnehmung und -verarbeitung
    • der Körperwahrnehmung und des Körperschemas
    • der Sensomotorik, der Gleichgewichtsfunktion und Haltung
    • der Grob- und Feinmotorik
    • der Selbstständigkeit u.a. nach Perfetti, Affolter, Ayres, Fröhlich
  • Reflexion der Umsetzungsmöglichkeiten im ambulanten und stationären Bereich
  • Alltagsnahe spielerische und gestalterische Umsetzungsbeispiele
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Psychisch-funktionelle Störungen behandeln - Ergotherapie,
Ergotherapeutisches Hirnleistungstraining
Selbstständigkeitstraining (ATL) mit gerontopsychiatrisch Erkrankten

 

Selbstständigkeitstraining (ATL) mit gerontopsychiatrisch Erkrankten

T-Beh-303

  • Hilfe – zur Selbsthilfe - Alltägliche Betätigungen gemeinsam erhalten
  • Gezieltes Training von Alltagshandlungen
  • Persönliche, instrumentelle und soziale ATL
  • Körperfunktionen, -strukturen und Aktivitäten im Bereich Mobilität
  • Mentale und kognitive Körperfunktionen,- strukturen und Aktivitäten
  • Adaptive Verfahren der Hilfsmittel und Wohnraumanpassung
Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Selbstständigkeitstraining im stationären und ambulanten Bereich,
Bewegungsfreude - mit und ohne Rollator,
Grob- & Feinmotoriktraining,
Gedächtnis & Bewegung - Gedächtnistraining von Kopf bis Fuß,
Wohnraumanpassung,
Milieugestaltung,
Ergotherapie im Arbeitsfeld Gerontopsychiatrie,
Ambulante Ergotherapie mit gerontopsychiatrischen Klienten

 

Ergotherapeutisches Arbeiten nach ICF, CMOP (-E), AOTO-Framework und KTL

T-ET-Grundl-402

  • Zur Bestimmung ergotherapeutische Ziele, Aufgaben und Maßnahmen
  • Die ICF und die Darstellung ergotherapeutischer Leistungen
  • Betätigungsorientierte Ergotherapie nach CMOP(-E) und AOTA-Framework
  • Performanz-Bereiche, Komponenten und ihre Wechselwirkung
  • Qualitätsmerkmale der KTL als Orientierung
  • Differenzierungen und Gemeinsamkeiten der Modelle
  • Gerontopsychiatrische Dokumentationsbeispiele

 

Mehr erfahren

Aufbau

Inhouse-Schulung (IHS)

Empfohlene Dauer

6 oder 8 UE

Zielgruppe

Ergotherapeuten aus dem Tätigkeitsfeld der Gerontopsychiatrie (ambulant/ stationär/ teilstationär)

Zertifikat

Zertifikat titus seminare

Lehrmaterial

Skript & Handout , weiteres Arbeitsmaterial wird nach Bedarf zur Verfügung gestellt

Kosten

Hier informieren

Ähnliche Themen

Ergotherapie im Arbeitsfeld Gerontopsychiatrie,
Ergotherapeutische Diagnostik in der Gerontopsychiatrie
Geriatrische Basisassessments,
Dokumentation nach der ICF